Podologe/in (Fußtherapeut/in)

Unsere Füße – die unbekannten Wesen

 

Unsere Berufsfachschule, die staatlich anerkannte Ersatzschule für Podologen, an der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden bildet Sie für den Berufsabschluss „Podologe/Podologin“ aus.

Unser nun schon neun Jahre andauerndes Engagement im Bereich der seriösen Aus- und Weiterbildung medizinischer Fußtherapie wurde im Jahr 2002 mit Inkrafttreten des Podologengesetzes belohnt. Wir können damit auf dem hohen Niveau weiterarbeiten, nun auch junge Menschen in diesem neuen Gesundheitsfachberuf ausbilden und zum staatlich anerkannten Abschluss führen. „Gesunde Füße brauchen Pflege, kranke Füße brauchen den Podologen.“Die zweijährige Ausbildung zum Podologen umfasst Theorie und Praxis. Unsere Absolventen eignen sich profundes Wissen in medizinischen Grundlagenfächern an. In unseren hochwertig ausgestatteten Praxiskabinetten trainieren unsere Absolventen unter Anleitung von Ärzten, Professoren und erfahrenen Podologen unterschiedliche Behandlungsmethoden. Mehrere Praktika in podologischen Einrichtungen vervollkommnen die Ausbildung und ebnen den Berufseinstieg.

Unsere Praxisräume der Podologie

10 gute Gründe für eine Podologieausbildung bei uns:

 

 

1. Hervorragende Arbeitsmarktchancen: alle Absolventen haben einen Arbeitsplatz!

 

2. Viele unserer Absolventen eröffnen eine eigene podologische Praxis und schaffen so selbst Arbeitsplätze.

 

3. Die Ausbildung ist für hör- und sprachgeschädigte und teilweise körperbehinderte Schulabgänger und Interessierte geeignet. Unsere Schule ist behindertengerecht ausgestattet!

 

4. Alle theoretischen und fachpraktischen Fächer werden durch hochqualifizierte und berufserfahrene Dozenten unterrichtet.

 

5. Unsere Berufsfachschüler sammeln von Anfang  an praktische Erfahrungen  durch die Behandlung von Patienten im Rahmen  des Praxisunterrichtes.

 

6. In die Ausbildung sind  betreute podologische Praktika  in Praxiseinrichtungen sowie ein großes klinisches Praktikum in verschiedenen Bereichen des Universitätsklinikum Dresden und weiterer Fachkrankenhäuser integriert.

 

7. In der Ausbildung werden neueste Spezialtechniken der podologischen Behandlung vermittelt.

 

8. Wir arbeiten  intensiv mit den Berufsverbänden zusammen.

 

9. Wir betreuen unsere  Absolventen auch nach Abschluss der Ausbildung durch regelmäßige Weiterbildungsangebote.

 

10. Die Berufsfachschule für Podologie besitzt ein Qualitätsmanagement. Das Qualitätsmanagement ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.

Fachtheoretischer Bereich:

  • Theoretische Grundlagen der podologischen Behandlung
  • Anatomie, Physiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre
  • Orthopädie, Dermatologie
  • Innere Medizin, Neurologie
  • Arzneimittellehre, Material- und Warenkunde
  • Hygiene, Mikrobiologie
  • Prävention und Rehabilitation
  • Physikalische Therapie
  • Berufsbezogene Physik und Chemie
  • Berufs-, Wirtschafts-, Gesetzeskunde
  • Pädagogik, Sozialkunde, Psychologie
  • Sprache und Schrifttum
  • Wirtschaftskunde
  • Sport

Fachpraktischer Bereich

  • Fußpflegerische Maßnahmen
  • Podolog. Behandlungsmaßnahmen
  • Podolog. Materialien und Hilfsmittel, u.a. spezielle Spangentechniken

Berufspraktische Ausbildung

  • Praxisunterricht in hochmodern eingerichteten Fachkabinetten
  • unterrichtsbegleitende Praktika in: Podologischen Fachpraxen, Diabetischen Fußambulanzen, Hautkliniken, Rehabilitationskliniken, Krankenhäusern

Kontakt

Swetlana Schwarz

Tel.: +49 351 49449 523

E-Mail: swetlana.schwarz@ibb-dresden.de

 

Simone Jung (Schulleiterin)

Tel.: +49 351 49449 556

 

 

Zur Bewerbung

Bewerben Sie sich hier.